Prüfung am Telefon

Der jugendliche Anrufer (J.AN.) wählt und lauscht. Freizeichen. Dann – am anderen Ende der Leitung – Frau Kurbjuweit.

FRAU KURBJUWEIT

Hallo?

J.AN.

Ich. Ich bin durchgefallen.

FRAU KURBJUWEIT

Was?

J.AN.

Die Fahrprüfung. Ist vorbei.

FRAU KURBJUWEIT

Und jetzt schämst du dich.

J.AN.

Ein bisschen schon.

FRAU KURBJUWEIT

Das sollst du nicht.

J.AN.

Ey, danke, Mom.

FRAU KURBJUWEIT

Du sollst dich nicht ein bisschen schämen. Du solltest vor Scham im Boden versinken! Wie beschränkt muss man sein, um durch eine Fahrprüfung zu fallen!?

J.AN.

Ey! Ich bin nicht der einzige. Jenny auch.

FRAU KURBJUWEIT

Prima! Könnt Ihr Euch im Zoo einen Käfig teilen: Ein Paar Versager, Gattung Niete. Gottseidank bald wegen Doofheit ausgestorben!

J.AN.

Die theoretische hab ich.

FRAU KURBJUWEIT

Applaus, Applaus, Du Wunderkind! Was kannst du noch? Schnürsenkel binden? Atmen? Mutti auf der Tasche liegen?

J.AN.

Wieso bist du denn so…?

FRAU KURBJUWEIT

2008, Junge! Wach mal auf! Flexibilität! Mobilität! Tempo! Meinst du, die Welt wartet auf dich?

J.AN.

Nein, aber…

FRAU KURBJUWEIT

Genau: Nein! Ohne aber! Du kannst dir schon mal deinen Stammplatz an der Trinkhalle reservieren!

J.AN.

Ey, Mom, du hast mir doch erzählt …

FRAU KURBJUWEIT

Nenn mich nicht Mutter, Idiotenkind! Das ist eine Beleidigung!

J.AN.

Du bist das erste Mal doch auch durchgefallen!

FRAU KURBJUWEIT

Ich? Und ich fresse auch aus dem Hundenapf, oder was?

J.AN.

Hast du mir gestern erzählt!

FRAU KURBJUWEIT

Deine Mutter vielleicht. Meine Gene sind intakt!

J.AN.

Äh…Sie sind gar nicht meine Mutter?

FRAU KURBJUWEIT

Sei froh! Ich würd so einen Totalausfall nicht mit durchfüttern! Hier ist Frau Kurbjuweit von nebenan. Passt zum Gesamtbild, dass  du unsere Stimmen nicht auseinander halten kannst.

J.AN.

Wo ist denn meine Mutter?

FRAU KURBJUWEIT

Im Keller. Holt uns einen Wein. Ohne Alkohol würde ich so eine Brut auch nicht ertragen.

J.AN.

Ich will sie sprechen!

FRAU KURBJUWEIT

Natürlich. Brich ihr das Herz! Sie macht sich ja bloß die ganze Zeit Sorgen, dass aus dir nichts wird.

J.AN.

Hat sie das gesagt?

FRAU KURBJUWEIT

Die meiste Zeit hat sie geweint.

J.AN.

Aber…aber was soll ich denn…?

FRAU KURBJUWEIT

Reiß dich zusammen, du Waschlappen! Sieh zu, dass du das Geld zusammenbekommst und besteh diese Idiotenprüfung!

J.AN.

Wie soll ich denn…?

FRAU KURBJUWEIT

Heuer auf einem Schiff an. Verkauf deinen Körper. Was weiß ich? Hauptsache, du machst deine Mutter einmal stolz auf dich!

Sie legt auf. Aus dem Keller kommt die Mutter mit einer schönen Flasche Wein.

MUTTER

Was das das Telefon?

FRAU KURBJUWEIT

Entschuldigung! Es hat geklingelt, und Sie waren nicht…Ihr Sohn. Ich soll Ihnen ausrichten: Er kommt später.

Ende.

Schreibe einen Kommentar