Gebackene Zucchiniblüten

Die Zucchini aus dem eigenen Garten – wie in diesem Fall – ist schon ein wahrer Luxus. Denn man kann sie bereits verwenden, wenn die Blüte noch geschlossen ist! Die Blüte mit der jungen Frucht wir dabei in Tempurateig oder in Bierteig ausgebacken; ich habe mich in heute für den Bierteig entschieden.

[kml_flashembed movie=”http://teutonika.de/haus2013/wp-content/uploads/2008/08/zuccfrit.swf” height=”375″ width=”500″ /]

Zutaten:
Zucchiniblüten*

Bierteig:
ca. 200 g Mehl
1/8 l Bier (Der Rest für den Koch)
5 EL Milch
2 Eier und ein bisschen Salz

Zubereitung:
Das Mehl mit dem Bier und der Milch glatt rühren, dann die Eier dazu. Für diejenigen, die den Teig ein wenig “fluffiger” haben wollen: Eier trennen und aus dem Eiklar Eischnee schlagen und zum Schluß drunter heben.

[kml_flashembed movie=”http://teutonika.de/haus2013/wp-content/uploads/2008/08/frit.swf” height=”375″ width=”500″ /]

Ich habe zwar auch eine Fritteuse, aber besser geht´s tatsächlich in einem breiten Topf mit ausreichend Öl, denn da verfangen sich die Blüten nicht im Korb.
Dazu habe ich eine Remouladensauce serviert – selbstverständlich selbst gemacht.

*) Nach Rücksprache mit Tom: Zucchiniblüten sind tatsächlich im Handel erhältlich. (Anm.d.Blogwarts)

Schreibe einen Kommentar