Getrüffelte Sellerieschaumsuppe mit Selleriestroh

Trüffelöl bzw. Trüffelbutter sind relativ erschwinglich (zwischen € 7 -15), und man braucht wirklich nicht viel davon.
selleriesuppe01.jpg

Zutaten:

1 Sellerie
1-2 Stangen Sellerie
1 Zwiebel
2 Becher Sahne
1/2 L Milch
1/2 L Brühe
Salz,Pfeffer und Muskat
Trüffelöl oder Trüffelbutter

für das Selleriestroh:
Öl zum fritieren, ein wenig Mehl und Paprikapulver

Zubereitung:

Knollen-Sellerie schälen, und erstmal ein Viertel davon zur Seite legen für das Stroh. Den Rest grob würfeln, mit dem Stangensellerie und den Zwiebeln (ebenso geschält und grob zerkleinert) mit ein wenig Olivenöl anschwitzen. Jetzt müsst Ihr aufpassen, daß das Gemüse keine Farbe annimmt, denn grundsätzlich sollte die Suppe weiß sein! Also rechtzeitig mit der Brühe, der Milch und der Sahne “löschen” und gut eine viertel Stunde kochen lassen, bis der Sellerie weich gekocht ist. Jetzt mit dem Zauberstab pürrieren und – für die besonders Fleißigen unter Euch – noch durch ein feines Sieb passieren.
Mit Salz Pfeffer und Muskat abschmecken, fertig.

Jetzt zum Selleriestroh:
Das Viertel von dem Sellerie in dünne Scheiben schneiden und dann in feine Streifen. Bitte auf Eure Finger aufpassen! Die Streifen mit ein wenig Paprika und Mehl bestäuben und dann vorsichtig in Öl fritieren.

Kurz vor dem Servieren die Suppe nochmal mit dem Zauberstab aufmixen. In der Tasse ein wenig Trüffelöl-oder Butter darübergeben und mit dem Selleriestroh garnieren.
selleriesuppe02.jpg

Viel Erfolg damit,

Euer Tom

Schreibe einen Kommentar