Suduku Salat

Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich mit einer sehr besonderen Art der Zubereitung:
Das Kochen ohne Fett, ohne Öl oder Butter.
Fett ist ein Geschmacksträger und erschien mir immer als wesentlicher Bestandteil beim Kochen, aber ich wurde eines besseren belehrt und bin nun unendlich dankbar für diese Erfahrung, aus der tolle Rezepte entstanden sind. Lasst Euch also überraschen von meiner neuen Rubrik: “Leichte Kost”.rohkost.jpg

Zutaten:

¼ Knollensellerie
je ½ Paprika rot & gelb
½ Zwiebel
½ Salatgurke
1 Karotte
½ Eisbergsalat

Dressing:
Acetoessig, 1 TL Senf, Worcester, Maggi, Salz und Pfeffer, Schnittlauch und Petersilie

Zubereitung:

Zunächst schneiden wir das Gemüse in kleine Würfel linkhausklein.png; ich bevorzuge ein scharfes Messer, aber auch mit einer Küchenmaschine wird’s gehen. Alles zusammen in eine große Schüssel geben und abschmecken. Ich gebe dann beim Anrichten ein wenig Blattsalat darunter. Ruccola, Eisberg, oder die Pariser Mischung aus dem Regal passt gut.
Ich habe den Salat einmal mit Rinderfilet serviert, einmal mit Hühnerbrust. Beides ist absolut mageres Fleisch und schmeckt köstlich dazu.
Wer mag kann natürlich ein wenig Olivenöl dazugeben; macht den Salat ein wenig runder im Geschmack, aber er schmeckt definitiv auch ganz ohne Öl!
Probiert es mal aus, ich hatte bisher immer großen Erfolg mit dem Salat…

danach.jpg
Viel Spaß bei der Zubereitung,

Euer Tom

Schreibe einen Kommentar