Kategorie: Zum Lesen

Schauschau

Die Eltern nahmen keinerlei Notiz, dass er ihr Kind so anstarrte. Sie hatten den Kinderwagen direkt vor sein Fenster gestellt. Jetzt saßen sie draußen unter der Kaffeehaus-Markise und nippten sporadisch an ihren Tees, die bereits aufgehört hatten, zu dampfen. Für das Trinken blieb wenig Zeit: Die beiden hatten sich viel vorzuwerfen. Ihre Stimmen waren kontrolliert;…

La Bla oder Blicke aus verschiedenen Winkeln

„Gewiss“, seufzt Irmintraut leise, und die anderen wagen nicht mehr, mit den Macchiato-Gläsern zu klappern, um nur ja nichts von der fragil dahingewehten Einsicht zu übertönen. „Du sprichst wahr, Josef aus dem Odenwald. Ich bin ein Anachronismus. Und doch ist diese Zeit die einzige, die mir bleibt.“ „Liebenswürdiger“, brummt Joseph sympathieheischend und modelliert mit der…

In eigener Lache: Mein schönstes Ferienerlebnis

Lieber Mitmensch, zum Ende der Teutonika-Ferien hier mein schönstes Ferienerlebnis: Der Sommer war gerade erst ein paar lauwarme Schauer alt, da sah ich mich verblüfft. Quell der Verblüffung war ein Mensch, der die Fähigkeit besaß, an zwei Orten gleichzeitig zu sein. Das hatte selbst mein Sesamstraßen-Favorit Grobi seinerzeit nur nacheinander und mittels harter Laufarbeit –…

Lokalhandel

Bei Ingwer ist er sich immer unschlüssig. Ingwer hatten sie jetzt auch nebenan. Im Allkauf. Klar hat er genügend Geld, seinen lokalen Händler zu unterstützen. Mein Gott, wir reden hier von ein paar Cent! Trotzdem ist bei Ingwer die Entscheidung knifflig. Einmal ist selbst der kleinste Strunk nebenan schon deutlich billiger. Und er muss ja…

Prüfung am Telefon

Der jugendliche Anrufer (J.AN.) wählt und lauscht. Freizeichen. Dann – am anderen Ende der Leitung – Frau Kurbjuweit. FRAU KURBJUWEIT Hallo? J.AN. Ich. Ich bin durchgefallen. FRAU KURBJUWEIT Was? J.AN. Die Fahrprüfung. Ist vorbei. FRAU KURBJUWEIT Und jetzt schämst du dich. J.AN. Ein bisschen schon. FRAU KURBJUWEIT Das sollst du nicht. J.AN. Ey, danke, Mom….

Pornokafka

Hohoho, macht der einsame Netzgourmand, und er wischt mit der Frühstücksserviette kurz über den beschlagenen Bildschirm. Hat er also richtig gelesen, als er von seiner Lieblings-Ficki-Ficki-Seite kurz zu den Nachrichten surfte. Obwohl: so anders ist das Thema hier heute auch nicht. Bei Kafkas Franz hatte man Pornos in der untersten Schublade gefunden. Na, das ist…